BE READY FOR REVOLTAGE



Neue Firma, neues Image – mit REVOLTAGE holen Dominik und Nino (beide ehemals BangJuice), die Vape-Szene mit einem großartigen Konzept aus ihrem – mittlerweile schon zwei Jahre andauernden – Dornröschenschlaf.


Der perfekte Zeitpunkt also, uns die beiden vor dem großen Release, für ein exklusives Interview zu schnappen und ihnen ein paar Details zum geheimnisvollen neuen Brand zu entlocken.


 

Cloud Chaser: Mit BangJuice habt Ihr die deutsche E-Zigaretten Szene ziemlich umgekrempelt. Was ist nach Eurem Ausstieg vor zwei Jahren passiert bzw. was habt Ihr in der Zwischenzeit so gemacht?


Dominik & Nino: Man soll ja bekanntlich immer gehen wenn es am „schönsten“ ist. Das haben wir damals gemacht… wir waren am Höhepunkt des Erfolgs, aber es fühlte sich nicht mehr richtig an. Die Branche hatte sich über die Jahre stark verändert und als Unternehmer* Innen mussten wir eine Entscheidung treffen. Rational das gut laufende Unternehmen weiterführen oder sich der Sehnsucht nach einem kompletten Neuanfang hingeben. Wir wählten das Letztere.


Was hat Euch denn schlussendlich dazu gebracht das Projekt durchzuziehen?


Über die Monate haben wir die Branche natürlich immer im Auge gehabt. Von Tag zu Tag wuchs der Unmut. Niemand brachte eine Innovation, im Endeffekt ging es in der Branche nur noch um wirtschaftlichen Erfolg. Eigentlich ging es doch damals darum endlich von der Zigarette wegzukommen und anderen Menschen das Thema Harm Reduction ans Herz zu legen, ihr Leben zu verändern so wie die E-Zigarette damals auch unser Leben verändert hat.


Scheiß auf den Umsatz, alle Kunden die in unseren Laden kamen und sich im Nachhinein bedankten, haben uns zufriedener gemacht als der Tagesumsatz. Die Kommerzialisierung hat uns einfach richtig “angepisst” und das konnten wir so doch nicht durchgehen lassen. Natürlich muss ein Business profi tabel sein, aber wenn es nur noch um die Gewinnmaximierung geht ist es unserer Meinung nach der falsche Weg.


Denn wollen wir mal ehrlich sein: Im Leben geht es darum egal ob geschäftlich oder privat sich immer weiterzuentwickeln, neue unbekannte Bereiche zu erkunden und ein Risiko einzugehen. Die tollsten Geschichten passieren nun mal nicht in der Komfortzone. Das war eigentlich immer unser Leitsatz. Wir wollten wieder hinter etwas stehen mit Herz und Blut und brauchten eine neue Herausforderung.


Die letzten Monate haben wir uns von allem frei gemacht und alles aus einer anderen Perspektive angeschaut. Wieso, weshalb, warum haben wir überhaupt ein Unternehmen im E-Zigaretten Bereich gegründet? Was fehlt uns in der Branche? Was lieben wir in der Branche? Was hat uns zufrieden gemacht und wie haben wir anderen Menschen etwas zurückgeben können?


Nach über 1 Jahr, einigen Flaschen Riesling und dem ein oder anderen Dry Hit waren wir so weit. Das Konzept für unser neues Projekt stand…aber es gab auch eine Frage die noch zu beantworten war: Haben wir die Eier das genau so durchzuziehen wie wir uns es vorstellen?


"Die Kommerzialisierung hat uns einfach richtig “angepisst” und das konnten wir so doch nicht durchgehen lassen. Natürlich muss ein Business profitabel sein, aber wenn es nur noch um die Gewinnmaximierung geht ist es unserer Meinung nach der falsche Weg"

Wie ist der Name entstanden?


Revolution + Voltage = Revoltage


Der Grundstein war der Wunsch nach radikaler Veränderung der sich in unserem Markennamen und unserem kompletten Konzept widerspiegelt. Wir wollen provozieren, digitalisieren und etwas neues frisches anderes auf den Markt bringen - eine spannungsgeladene Revolte anstoßen. Unsere Revolution ist built on Ethereum. Wir wollen nicht nur Harm Reduction pushen sondern Menschen auch die Möglichkeiten der Blockchain Technology nah bringen die auch unser Leben und Freiheit über die Jahre zum Positiven verändert hatte.


Noch ist ja alles Top Secret, aber ein wenig kannst du uns ja verraten… Was erwartet uns mit Revoltage?


Wir können Euch sagen was Euch nicht erwartet. Gewöhnliche Geschmacksrichtungen, schlechtes Marketing

und Einfallslosigkeit. zwei Jahre Langeweile in der Branche haben bald ein Ende.


Woher kommen die Ideen/Inspirationen für die neuen Produkte/das Konzept?


Unser Hauptantrieb kommt aus dem nie zufrieden sein und dem Drang immer besser abliefern zu wollen. Am wichtigsten war für immer allerdings das Kauferlebnis der Kunden/innen. Gibt unser Kunde Geld aus soll er etwas besonderes in der Hand halten. Ein Produkt dass besser ist, Emotionen auslöst und Freude bereitet. Wir wollen ein Produkt erschaffen dass wir selber abfeiern. Die wichtigste Zutat ist also Herzblut…die zweitwichtigste ist Vertrauen in die eigene Kreativität und den Glauben an seine Vision nicht zu verlieren.


Was ist euch bei der neuen Brand besonders wichtig und was zeichnet euch besonders aus?


Superwichtig war uns wieder eine Marke zu entwickeln die Kunden/Kundinnen fesselt und zu einer Family wachsen lässt. Jeder ist willkommen…außer Mitarbeiter von Tabakkonzernen…kündigt Euren Job, wir zahlen vielleicht nicht besser aber hier habt ihr mehr Spaß, seid cooler und steht für etwas. Grüße gehen raus ;)


Besonders auszeichnen tut uns unser durchgezogenes Konzept. Von Anfang bis Ende ist alles perfekt durchgeplant und konzipiert…das kann man z.B. auch an unserem Logo erkennen das für mehrere Dinge steht. Der Bezug zum Widerstand durch das gebräuchliche Ohm Logo bzw. das Anarchy Logo die vereint wurden. Alpha Omega, das Ende und der Anfang bezugnehmend auf unser neuartiges Unternehmenskonzept das bald vorgestellt wird.


Wie viel von euch selbst und euren Vorlieben steckt in Revoltage?


Einen Glascontainer Weinflaschen mindestens. In der ganzen Entwicklung haben wir stundenlang damit verbracht das Produkt insbesondere den Geschmack auf so ein hohes Niveau zu bringen wie noch nie zuvor. Wir würden kein Produkt auf den Markt bringen mit dem wir uns nicht identifizieren können. Revoltage ist das Beste was wir je gemacht haben.


Der Release eurer neuen Produkte fi ndet schon bald auf der HOV statt, seid ihr schon sehr aufgeregt und was erhofft ihr euch?


Wir erwarten uns nichts, aber hoffen alles! Freuen würde es uns wenn ein paar Kollegen/ Kolleginnen aus der Branche merken, dass sie in den letzten zwei Jahren etwas geschlafen haben und sich auf Ihrem Erfolg ausgeruht haben. Konkurrenz belebt doch das Geschäft ;)


Apropos HOV auf was freut ihr euch (neben eurem neuen Baby) am meisten?


Wir freuen uns auf unsere alten Kunden/Kundinnen und Geschäftspartner*innen. Zusammen lachen, einen Drink nehmen und über die alten Zeiten und die Zukunft reden. Ihr findet uns bei der HOV an Stand E38…und natürlich

auf das Feedback zu unseren neuen Ideen.


www.revoltage.rocks




SAVE THE DATE

FOR THE OFFICIAL RELEASE

25. JUNI / JUNE 25

HALL OF VAPE

STUTTGART - GERMANY

STAND E38 / BOOTH E38